Unsere Grundsätze

Wir stehen seit über 20 Jahren für Kontinuität und Solidarität in der Kommunalpolitik unserer Gemeinde. Wir wollen diese Qualitäten unserer Gemeine erhalten und stärken,
wie in der Vergangenheit konstruktiv im Dialog mit unserem Bürgermeister, allen Mitgliedern der Gemeindevertretung und unmittelbar Betroffenen.
Offene und ehrliche Sachpolitik, unabhängig von „politischer Großwetterlage“ und Parteitaktik. Wir arbeiten mit all denen zusammen, die sich jenseits von Polemik konstruktiv für die Entwicklung unserer Gemeinde einsetzen möchten.


Solide Finanzpolitik (wir stehen ein für ausgewogenes Verhältnis zwischen Schuldenabbau und Investitionen in die Zukunft unserer Ortsteile)


Die Verwaltung hat neben der eigentlichen Verwaltungsarbeit genau die Beschlüsse umzusetzen, die in der Gemeindevertretung gefasst werden. Wir setzen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Verwaltung und Gemeindevertretung. Voraussetzung dafür sind ein transparentes Verwaltungshandeln mit der dafür erforderlichen Kommunikation nach Außen. Es ist neben einer guten Abstimmung auch eine klare Linie in der weiteren Entwicklung unserer Gemeinde notwendig, um einmal gefasste Beschlüsse und deren Umsetzung nicht ad absurdum zu führen. Mit Jürgen Hemberger als Bürgermeister und Freiem Wähler bestehen gute Voraussetzungen dafür.


Gute Zusammenarbeit mit den Nachbarstädten und -gemeinden (Dallgow steht nicht isoliert im Raum da. Erst die Abstimmung mit allen Nachbarn macht aus guten Ideen auch tragbare und zukunftsträchtige Projekte). Das ehrenamtliche Engagement muss gestärkt und gefördert werden. Die Vereine und Organisationen übernehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben und bereichern das Leben in der Gemeinde auf vielfältige Weise. Sie tragen in entscheidendem Maße zur Bewährung der Identität der Gemeinde und der Ortsteile bei.